Konsortium

Folgend sind die Partner vom Projekt ERTRAG aufgelistet:

 

 

 

TWT GmbH Science & Innovation

Die TWT GmbH Science & Innovation kann auf drei Jahrzehnte Forschungs- und Entwicklungsarbeit in den High-Tech Branchen Automobiltechnologie, Luft- und Raumfahrt sowie Medizintechnik verweisen. Das umfangreiche und interdisziplinäre Wissen, welches die TWT in zahlreichen Kunden- und Forschungsprojekten anwenden und weiter ausbauen konnte ist eine hervorragende Ausgangsbasis für die anvisierten Tätigkeiten im Projekt ERTRAG.

 

 

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Die Hochschulen Ravensburg-Weingarten (HRW) gehört mit zu den ersten staatlichen Hochschulen, die pflegebezogene Studiengänge in Baden-Württemberg angeboten hat. Die HRW ist ausgewiesen in Ausbildungsfragen und hat in den hier geplanten methodischen Zugängen bereits fundierte Forschungserfahrung. Insbesondere die derzeit in der Publikationsphase befindliche Verbleibstudie der Studierenden der Pflegepädagogik ist hier als Referenz zu nennen. Die Hochschule ist aufgrund ihrer Bachelorstudiengänge Pflege und Pflegepädagogik hervorragend mit allen Pflegeschulen des Landes Baden-Württemberg sowie bundesweit vernetzt. Des Weiteren pflegt die HRW einen engen Kontakt zu Pflegeeinrichtungen sowie zum Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe (BLGS e.V.) in der zahlreiche Gesundheits- und Pflegeschulen Mitglied sind.

 

 

 

Sarissa GmbH

Die Sarissa GmbH wurde im Jahre 2010 gegründet. Der Gründer und Inhaber Dipl-Ing. (FH) Volker Jauch hat langjährige Erfahrungen im Hochtechnologiesegment gesammelt und bringt diese in das Unternehmen ein. Eines der zentralen Produkte des Unternehmens ist ein innovatives Ultraschallsystem zur Aufnahme der Bewegungstrajektorien von Arbeitern und Maschinen in der industriellen Fertigung. Die Vertriebstätigkeiten in Deutschland werden größtenteils von den eigenen Mitarbeiten durchgeführt. Zusätzlich wurden weltweit in Europa, Asien, Mexiko, Brasilien und den USA Vertriebspartner akquiriert. Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung der eigenen Produktlinie hat die Sarissa GmbH unter anderem durch eine intensive Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg Weingarten Forschungserfahrung gesammelt.

 

 

 

Universität Konstanz

Das Ziel der Arbeitsgruppe Mensch-Computer Interaktion ist die Entwicklung eines neuen Konzeptes zur Unterstützung der Interaktion zwischen dem Menschen und dem Computer, das den Besonderheiten der menschlichen Interaktion und Kognition (Embodied Cognition) sowie den neuesten technologischen Entwicklung zur umfassenden und allgegenwärtigen Verfügbarkeit von Computertechnologie (Ubiquitous Computing) Rechnung trägt. Wir bezeichnen unser neues Konzept als Blended Interaction. Damit ist eine neuartige Vermischung von Formen der realitätsbasierte Interaktion und Kommunikation mit den technologischen Möglichkeiten der computergestützten Interaktion und Kommunikation gemeint. Wie so oft kommt es dabei auf das richtige Mischungsverhältnis (Produkteigenschaften) und auf die richtige Vorgehensweise – wie man diese Mischung erreichen kann (Prozesseigenschaften) – an.